Neu: Meine Lieblinks der Woche, eine Blogroll und ein Feedreader

Dieser Beitrag von Jette hat es letzte Woche ins Rollen gebracht. Nicht nur, dass ich beim Lesen immer wieder genickt habe, und gedacht: hoffentlich hört sie nicht auf zuschreiben – nein, sie hat damit auch eine Welle an Insta-Storys und Posts losgetreten, in denen beispielsweise MamaMania, Familie Berlin, Frau Raufuss und viele andere das Thema aufgegriffen haben.

Welches Thema denn nun eigentlich? Dass das Bloggen heute anders ist als noch vor einigen Jahren. Dass Instagram-Followerzahlen eine viel zu große Rolle spielen und Blogzugriffe eine zu kleine. Dass man Firmen irgendwie nicht beibringen kann, dass Instagramfollower mit wenigen Klicks gekauft werden können. Dass Facebook Seiten-Beiträge nur noch dann den Followern anzeigt, wenn man dafür bezahlt. Das ist alles richtig und es stört mich ebenso. Nicht, weil ich mit meinem Blog unbedingt Geld verdienen möchte – nein, weil es „das System“ Social Media verändert.

Und weil mich noch ein anderer Blogpost in der letzten Woche sehr beeindruckt hat – nämlich dieser hier von Sandra, in dem sie über die schönen Seiten von Instagram schreibt – habe ich mich entschieden, ihrem Motto zu folgen: Social Media ist das, was du daraus machst.

Instagram ist, was du daraus machst

Und genau aus diesem Grund, gibt es nun hier ein paar Neuerungen:

Hallo Blogroll!

Auf der rechten Seite findet ihr in der Sidebar nur eine Blogroll mit den Links zu meinen Lieblingsblogs. Hier lese ich immer wieder gerne rein und finde alle sehr liebevoll geführt, ganz unabhängig davon wie regel- oder unregelmässig jemand bloggt, oder ob es ein Hobby oder der Hauptberuf ist.

Früher hatte eigentlich jeder Blog eine Blogroll – und ich weiß genau, dass ich auf diese Weise auf ganz viele tolle Blogs gestoßen bin. Ganz unabhängig von deren Vermarktung und der Social Media-Reichweite. Es wäre doch schön, wenn man so wieder etwas stöbern könnte, oder?

Hallo Feed-Reader!

Ich habe wieder einen Feed-Reader! Lange Jahre habe ich meine liebsten Blogs über den Google Reader gelesen und fand das Tool einfach großartig. Man sah genau, welche Beiträge erschienen waren, die gelesenen verschwanden und die ungelesenen bildeten eine wunderbare Leseliste für freie Momente. Leider wurde der Google Reader eingestellt und ich habe es irgendwie verpasst, meine Blogs in einen neuen Feedreader zu übertragen – denn ich damals hatte das Gefühl, dass ich über Facebook, Twitter und Instagram sowieso mitbekomme, wenn einer „meiner“ Blogs einen neuen Text veröffentlicht.

Nun, damals war das sicherlich auch so. Inzwischen aber nicht mehr. Deshalb lese ich nun mit Feedly eure Blogtexte.

Hallo Lieblinks!

Ich werde regelmäßig meine Lieblings-Links – kurz Lieblinks – zu anderen Blogposts und meine Lieblings-Instagram-Posts hier zusammenfassen und posten. Vielleicht schaffe ich das ganze sogar einmal wöchentlich, mal sehen wie es sich so einpendelt und wie viel es letztlich wird. Ich lese das bei anderen immer sehr gerne und finde es wichtig, das auch in einem kurzen Beitrag hier festzuhalten – vielleicht entdeckt ihr dabei ja auch Posts oder ein Instagram-Bild, das euch gut gefällt?

Also, Sonntags gibt es demnächst hier meine Lieblinks. Ich weiß übrigens nicht, wer sich diesen hübschen Begriff ausgedacht hat – er ist überall im Netz verteilt, so dass der Ursprung leider nicht mehr herauszufinden ist. Ich mag das Wort.

Ich bin gespannt, wie ihr das findet – ich freue mich auf eure Meinungen, Kommentare oder weitere Anregungen!

Fröhliche Grüße,
Eure Tina

9 Buchstaben – oder: wie auf einmal alles auf dem Kopf stand

Den Blog von Sassi lese ich wahnsinnig gerne und vor einigen Tagen hat sie einen Text geschrieben, der einfach nur… hach, heiße Schokolade mit Sahne und Marshmallows-schön ist. Besser kann ich das leider nicht beschreiben. Sie hat über neun Buchstaben, die das Leben verändern geschrieben. Neun Buchstaben, auf einem digitalen Testfenster.

Schwanger. Ich musste sofort daran denken, wie es war, als wir den Mini erwartet haben – und habe mich entschieden, das auch einmal aufzuschreiben. Den Moment, als neun Buchstaben alles auf die schönste Weise auf den Kopf gestellt haben. „9 Buchstaben – oder: wie auf einmal alles auf dem Kopf stand“ weiterlesen

#freitagslieblinge – 19. Januar 2018

Heute gibt es hier einmal ganz besondere Freitagslieblinge, nämlich in der Geburtstagsedition! Mein Mann hat heute Geburtstag und ich freue mich riesig, mit ihm zu feiern! Gleich geht es erst einmal zum Frühstück zu zweit, heute Abend feiern wir mit der Familie. Freitags Geburtstag haben ist toll! Bevor ich mich jetzt gleich ins Feiern stürze, hier erst noch schnell der Rückblick auf die schönen Dinge dieser Woche! „#freitagslieblinge – 19. Januar 2018“ weiterlesen

Montessori-Montag: Die Leseecke 

Ja, ich weiß – heute ist auch NICHT Montag. Ich bin leider aus der wunderschönen Montessori-Montag-Reihe der Montessori Entdecker im Sommer ausgestiegen, weil mich damals die Eingewöhnung des Mini einfach ganz praktisch und auch emotional so beschäftigt hat, dass zum Bloggen einfach wenig Raum blieb.

Aber das heisst ja nicht, dass ich nicht noch ein paar Themen aufgreifen und „nachreichen“ kann! Hier findet ihr den Facebook-Post dazu, in dessen Kommentaren ihre viele weitere Hinweise und Tipps zu Montessori-inspirierten Leseecken findet. „Montessori-Montag: Die Leseecke „ weiterlesen

1000 Fragen an mich selbst (2)

…und weiter geht es mit den 1000 Fragen! Ich finde diese Blogreihe von Johanna eine wirklich gute Idee – weil man über manche Fragen wirklich eine Weile nachdenken muss. Und nachdenken ist ja prinzipiell etwas schönes, für das man gerade als Mama vor lauter „machen“ manchmal einfach zu wenig Zeit hat. Ich finde es aber auch toll, sich durch die Blogposts der anderen Teilnehmerinnen zu lesen und ein bißchen mehr über die ein oder andere Bloggerin zu erfahren.

Hier sind nun meine nächsten 20 Antworten, diesmal gehen die Fragen schon etwas mehr ins eingemachte, finde ich. 😉

„1000 Fragen an mich selbst (2)“ weiterlesen

#freitagslieblinge – 12. Januar 2018

Tadaaaaa, die ersten Freitagslieblinge in diesem Jahr! Für mich zumindest. Passend zur ersten „ganz normalen“ Woche in diesem Jahr. Ich finde diesen positiven Wochenrückblick immer so schön und möchte ihn auch dieses Jahr gerne weiterführen – also: los geht’s! „#freitagslieblinge – 12. Januar 2018“ weiterlesen

1000 Fragen an mich selbst: eine neue Blogreihe für das Jahr 2018 (1)

Alles neu im neuen Jahr! Ich gestehe ja, dass ich jedes Jahr zu Beginn des Januars immer das Gefühl habe, dass jetzt etwas Neues anfangen muss. Vermutlich war auch das ein Grund, warum ich in der letzten Woche unser ganzes Haus von oben bis unten auf den Kopf gestellt habe und wirklich gründlich ausgemistet habe. Es ist unglaublich, was man alles so ansammelt und vor allem: wieviel unnützes Zeug man  oft einkauft. Das dann nur in einer Schublade vor sich hingammelt und Platz wegnimmt. Das soll 2018 anders werden – ich habe vor, deutlich weniger und viel bewusster einzukaufen. (Vielleicht schreibe ich darüber auch noch einmal etwas…?) „1000 Fragen an mich selbst: eine neue Blogreihe für das Jahr 2018 (1)“ weiterlesen